Maria Sibylla Merian

Maria Sibylla Merian

Maria Sibylla Merian kam am 2. April 1647 in Frankfurt am Main zur Welt. Ihr Vater war der berühmte Kupferstecher und Kartograph Matthäus Merian.  Am 16. Mai 1665 wurde Maria Sibylla einem Schüler ihres Stiefvaters, Johann Andreas Graff, angetraut und bekam von ihm 1669 die erste Tochter Johanna Helena.
1685 ging Maria Sibylla zusammen mit ihrer Mutter und den beiden Töchtern nach Schloss Walta-State bei Wieuwerd im niederländischen Friesland zu ihrem Stiefbruder Caspar. Am 12. August 1692 ließ sie sich von ihren Mann scheiden. 1691 siedelte Maria nach Amsterdam um. Im Juni 1699 startete Maria ihre Reise nach Surinam. 1715 erlitt sie einen Schlaganfall und starb im Alter von 69 Jahren. Maria Sibylla Merian war die erste Forscherin, die systematisch Insekten studierte, und gewann deshalb Anerkennung als Wissenschaftlerin.

Mediathek & mehr

Geschichte und Bräuche des Karnevals

Historischer Karneval

In diesem Beitrag wird versucht, den Karneval genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie und wann ist er erstanden und wie wird er begangen auf der Welt.…

Pratschjeck op Fastelovvend

Am 28. Februar bildet der Fett­donners­tag den Auftakt zu den jecken Tagen in den Karnevalshochburgen im Rheinland. Wer sich darüber hinaus auf die…

Kostenlose Bibel

Kostenlose Bibel

Sie möchten ein besonderes Buch lesen, welches schon viele Menschen begeistert hat? Wie wäre es mit der Bibel? Hier können Sie es kostenlos…

Die Weimarer Republik

Weimarer Republik

Vor 100 Jahren entstand die Weimarer Republik. Bereits 1933 zerbrach der erste demokratische  Staat in Deutschland – mit katastrophalen Folgen. Denn…